Homepage Home | Sitemap | Impressum
Wellness & Spa EinrichtungenKurland® PflegeprodukteReiter Alm Spa & WellnessReiter Alm Ausbildungszentrumkurland.biz
 
 
Suche
 
  
Deutsch  |  English
 
 
 

Wirft man einen Blick in die Medien (Print und Internet), wird klar, dass hier etwas als neu hingestellt wird, das es schon seit Bestehen der Menschheit gibt. Der Begriff "Wellness" war zwar vor ca. 15 Jahren noch neu. Anfangs wurden alle Anwendungen und der Aufenthalt in Spaßbädern gleichermaßen als Wellness bezeichnet. Die Möglichkeiten im Spa-Bereich jedoch, also die Anwendungen waren alt.
So kommt es, dass heute Aneinanderreihungen von Behandlungen, also Anwendungspakete, die eine Wirkung hinterlassen, dem Spa-Wesen und nicht dem Wellness-Bereich zugeordnet werden.
Man könnte sich bei der Bewertung der bekannten scores an die Kurortmedizin anlehnen:
- Haben Sie sich nach der Anwendung/den Anwendungen besser (wohler) gefühlt?
› Ja
› Eher schon
› Eher nicht
› Nein
In etwas abgewandelter Form finden wir solche Fragen in Bewertungsbögen von Spa-Betreibern. Wenn man sich neben dem körperlichen vor allem auch das mentale Wohlbefinden seiner Gäste zum Ziel macht, wird die Aufgabe sehr komplex.

 

Anwendungen mit besonderem Tiefgang


Unter solchen Anwendungen verstehen wir Behandlungen, die Einfluss auf Zustände menschlicher Bewertung zum Gegenstand haben, welche eine hohe Priorität genießen.

Unter anderem:
› die partnerschaftliche Beziehung zum Lebensgefährten
› besonders erstrebenswert erscheinende und für den guten Eindruck beim eigenen Geschlecht und bei andersgeschlechtlichen Menschen maßgebliche Faktoren des Erscheinungsbildes

Ankündigungen aus diesen Bereichen werden schon sehr frühzeitig wahrgenommen und von allgemeinen Leistungsbeschreibungen gesondert verarbeitet.

Fand der Gast sich soeben noch mit einer Fülle von Informationen konfrontiert, so werden diese schon im Stadium vor der Zustimmung zum Angebot mit Erinnerungen, Wunschvorstellungen und intimen Wünschen in Verbindung gebracht und als besonders wertvoll im Gedächtnis verankert. Unbewusst wird dem Gast so die positive Bewertung des Angebots sozusagen geistig nahegelegt. Eine Hülle von Zustimmungskriterien führt zu diesem frühen Zeitpunkt zu einer hormonellen Disposition.
Unter anderem wird das so genannte Treuehormon Oxytocin auf- und im Gegenzug dazu das Stresshormon Cortisol abgebaut.


Das Eisen schmieden, so lange es heiß ist!
Der Online-Verkauf, die Buchung über das Internet bietet sich hier besonders an.


Bei der Informationssuche (im Internet) müssen dem Gast Ihre Angebote aus dem Spa-Bereich vorliegen
So werden sie gleich gebucht. Die Bezahlung erfolgt erst später.


Homecare-Box

Im Paketangebot darf auch die so genannte Homecare-Box nicht fehlen. Einige Produkte, die die Vorfreude auf den Spa-Aufenthalt noch versüßen, werden bei der Buchung des Anwendungspaketes gleich mitverkauft. Bei der Zusammenstellung vertrauen Sie auf unsere Auswahl. Integrieren Sie die Box nicht gleich in das Angebot, werden Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr so leicht verkaufen.
Vom verkäuferischen Aspekt ist diese Vorstufe vor der eigentlichen Behandlung schon als Behandlung zu werten. Dies erhöht den Grad der Zustimmung für Ihr Angebot und damit die Compliance der Gäste erheblich.

 
 Zurück   Seite drucken   zu Favoriten   Nach oben